Profil

Titus Portrait

Titus Ackermann, geboren 1970 in Basel (Schweiz), ist Gründungsmitglied und Herausgeber des Comicmagazins MOGA MOBO. Er hat an der Akademie der bildenden Künste, Stuttgart, und in Glasgow an der Macintosh School of Art Illustration studiert. Seit 1999 lebt und arbeitet er in Berlin, seit 2000 mit den anderen beiden MGMB Machern Jonas und Thomas im MOGA MOBO Studio.
Er arbeitet freiberuflich für Zeitschriften, Verlage und große Werbeagenturen als Illustrator und Charakterdesigner. Er hat den bekannten Kinderbuchcharakter „OLI“ entwickelt, der seit Jahren mit seinen Abenteuern den kleinen Bahnreisenden die Fahrt verkürzt. Für seine Arbeiten hat er mehrere Preise gewonnen (s.u.)

Kontakt: write@titusillu.com http://www.titusillu.com

REFERENZEN:DB, ebay, Mercedes-Benz, Cinemaxx, Berliner Zeitung, Ehapa Verlag, Carlsen Verlag, Klett Verlag, Cornelsen, Ullstein, IfA, Auswärtiges Amt, Titus Skates, Mori Museum Tokyo, Berlinische Galerie, Scholz und Friends, Weber-Shandwick, Jung v Matt, Publicis (u.a.)

VITA (Auszüge)

  • 1994-99 Studium der Illustration / Grafik Designs an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste,
    Stuttgart, bei Prof. Heinz Edelmann.
  • 1994 Gründung der Comic- und Zeichnergruppe MOGA MOBO zusammen mit 2 Mitstudenten. Die Gruppe beginnt noch im selben Jahr das gleichnamige Magazin zu publizieren.
  • 1998 Einjähriges Auslandstudium an der Macintosh School of Art, Glasgowbei Prof. Mick Manning mit dem Schwerpunkt Kinderbuchillustration und Reportagezeichnung.
  • 1999 Umzug nach Berlin, um neue Eindrücke in der Hauptstadt zu finden.
  • 2000 ff Arbeit als professioneller Illustrator für zahlreiche kleine und grosse Kunden in ganz Deutschland. Die Spannbreite geht von Zeitschriften Illustration über Kinderbuchillustration bis hin zu Signets und Package Design.
  • 2002 Kontakt mit japanischer Künstlergruppe NouNouHau, Besuch und Workshop in Tokyo. Zusammenarbeit u.a. an dem Comic NNH versus MM, einem komplett auf japanisch und deutsch getextetem Heft.
  • 2004 MOGA MOBO feiert Jubiläum, 10 Jahre, 100 Hefte und mehr als 1 Million Gesamtauflage
  • 2005 Titus und MOGA MOBO werden vom Goethe Institut nach Japan eingeladen, um im Rahmen des „Deutschen Jahres“ eine Ausstellung mit ihren Arbeiten zu zeigen.
  • 2006 Für das renommierte MORI Museum in Tokyo entsteht die JAM Arbeit „TOKLIN“, eine Mutation aus den Städten Tokyo und Berlin. Im März 06 zeigt das Auswärtige Amt in Berlin die Tokyo Ausstellung als offizielle Abschlußveranstaltung für das „Deutsche Jahr“ . Danach geht die Ausstellung auf Tournee in Deutschland.
  • 2007-10 Verstärkte Workshoptätigkeit im Ausland für Goethe Institut und ASEF (Asia Europe Foundation). Konzept und künstlerische Leitung des Workshops LINGUA COMICA am internationalen Manga Museum Kyoto, 2008. Ua Workshop im Libanon mit kriegstraumatisierten Kindern. Recherchreisen und Workshops in Kuba, Südkorea, Libanon und Algerien zum Thema „Visuelle Kommunikation / Illustration / Comic und Zensur“

PREISE

  • 1997 2.Preis »A T-Shirt for Safety« Dainese S.P.A., Modena, Italien
  • 1997 »EMMA« European Multi Media Award für »Beste Lernsoftware«, Klett Verlag, Stuttgart
  • 1998 Hengstenberg Art Collection, Glasillustrationen
  • 1999 »100 beste Plakate«, VGD Berlin
  • 2000 Bologna, Italien, internationales Kinderbuchfestival für »Olis erster Flug«
  • 2002 »Max & Moritz Preis« der Stadt Erlangen für das MOGA MOBO Buch »Die 100 Meisterwerke der Weltliteratur«, bester deutscher Comic in 2002.
  • 2004 Uraufführung und Premierenfilm beim »Max Ophüls Preis« der Stadt Saarbrücken für »Olgas Sommer« (Comics von Titus Ackermann)
  • 2006-08 Der Animationstrickfilm „Olis Chance“ der auf meinem Kinderbuchcharakter OLI
    basiert, und bei dem ich am Charakterdesign und Buch gearbeitet habe,
    gewinnt zahlreiche Preise, unter anderem:
    `06 - „Best Children Film Award“, Filmfestival Stuttgart
    `06 - Nominiert für den „Cartoon d`Or“, den europäischen Animationsfilmpreis
    `06 - „Deutscher Wirtschaftsfilmpreis“, Ludwigsburg
    `07 - „Best TV Series / Specials“ SICAF Animation Festival Seoul, South Korea
    `08 - „Best Short for Kids“, Sarasota Film Festival, USA

AUSSTELLUNGEN (Auszüge)

  • 1998 Einzelausstellung „Science and Religion“, Illustrationen zum Thema, Glasgow, GB
  • 1999 Mobomat“ eine interaktive Zeichenmaschine, wird in Hamburg, Erlangen, München und Berlin gezeigt.
  • 1999 Gruppenausstellung, »100 beste Plakate«, Berlin
  • 2001 Im Rahmen des internationales Kinderbuchfestival in Bologna, Italien wird das Kinderbuch »Olis erster Flug« gezeigt.
  • 2002 Installation eines 7 Meter hohen, mit Schaukästen ausgestatteten Roboters auf der Messe Erlangen.
  • 2004 Titus Ackermann und MOGA MOBO feiern 10 Jahre MOGA MOBO in dem sie die Geschichte d mit einer 3-dimensionalen Comicstadt nacherzählen. Galerie KNOTH & KRÜGER, Berlin.
  • 2005 Ausstellung Kugelblitz, Hillside Galerie Tokyo
  • 2006 Ausstellung Kugelblitz wird vom Goethe Institut auf Deutschland Tournee geschickt. Stationen: Berlin, Erlangen, Stuttgart und Köln.
  • 2007 ELVIS, Bilder und Comics. Anlässlich seines 30ten Todestages und zum Erscheinen der gemeinsam mit Reinhard Kleist
    herausgegebenen Comicbiografie. Galerie KNOTH & KRÜGER, Berlin.
  • 2009 und 2010 Ausstellungen zu dem Buch “100 Meisterwerke der Weltliteratur” in Beirut und Algier im Rahmen des Comicfestivals “fibda”.